bs-hygiene.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Reinigung

Schritt für Schritt zu einer sauberen Matratze
- So läuft unsere 3-Phasen-Reinigung ab -


Erster Schritt: die Bestimmung der Milbenkotbelastung.
Zunächst erfolgt eine kostenlose Testreinigung, bei der eine Schadstoffprobe gesaugt und auf Milbenbelastung untersucht wird. Dies wird mit einem wissenschaftlich anerkannten Allergen-Test gemacht, der in wenigen Sekunden den Grad der Belastung anzeigt.

Zweiter Schritt: die Tiefenreinigung.
Das Reinigungsgerät zerlegt durch starke Vibrationen Milben, Milbenkot, Bakterien Schimmel und Staub in kleinste Teilchen, die anschließend abgesaugt werden. Die Saugleistung ist so stark, dass Partikel auch aus den tieferen Schichten im Inneren der Matratze herausgesogen werden können.
Gleichzeitig wird die Matratze mit einem starken UV-Licht bestrahlt und so desinfiziert. Diese Art der chemiefreien Desinfektion hat sich auch im medizinischen Bereich hervorragend bewährt.

Dritter Schritt: das Imprägnieren der Matratze.
Ein hochwirksames Anti-Milben-Mittel wird über die Matratze gesprüht. Dies verhindert den schnellen Neubefall durch Milben und Keime. Ferner verhindert es unangenehme Gerüche.
Die Entfernung von Flecken und Rändern ist bei Matratzen nur sehr eingeschränkt möglich. Durch die Desinfektionsbehandlung werden aber Fleckstellen hygienisch einwandfrei, auch wenn Ränder optisch sichtbar bleiben.

Dauer der Reinigung.
Pro Matratze bei erstmaliger und jährlicher Reinigung ca. 20 Minuten.
Bei Allergikern ist es empfehlenswert vier mal im Jahr zu reinigen. Dies dauert dann ca. 10-15 Minuten pro Matratze.
Die Matratze bleibt während des Vorgangs im Bett und kann nach der Reinigung sofort wieder benutzt werden.