bs-hygiene.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Informationen

Einige Dinge, die Sie nicht über Ihre Matratze wussten, aber wissen sollten...

  1. Die Matratze ist unbestritten der schmutzigste Gegenstand, mit dem wir ein Drittel unseres Lebens intensiv Kontakt haben.
  2. Das gleichmäßige Raumklima macht die Matratze zu einem Biotop für Hausstaubmilben, Bakterien, Viren und Pilzsporen.
  3. In einer Matratze krabbeln bis zu zwei Millionen lebende Milben herum und vermehren sich dort.
  4. Der Kot der Hausstaubmilbe enthält Guanin. Guanin kann eine allergische Reaktion des Immunsystems auslösen (Schnupfen, Niesanfälle, Husten, Juckreiz, Schwellungen der Schleimhäute im HNO-Bereich).
  5. Guanin führt daher auch zur Verstärkung von Bronchitis und Asthma.
  6. Der Milbenkot vermischt sich mit normalen Staub und gelangt damit in die Atemluft.
  7. Der Mensch gibt pro Nacht ca. 1 Liter Flüssigkeit über die Haut und Atemluft ab. Die Feuchtigkeit schafft den Milben in Ihrer Matratze ideale Lebensbedingungen.
  8. Pro Nacht verlieren Sie ca. 1,5 Gramm Hautschuppen, von denen sich die Milben in Ihrer Matratze dann ernähren.
  9. 1,5 Gramm Hautschuppen reichen aus, um 1,5 Millionen Milben zu sättigen – Nacht für Nacht.
  10. Milben und Milbenkot können mit einem Spezial-Reiniger entfernt werden.

Weiterführende Informationen:

Artikel bei Wikipedia über...
- Milben
- Hausstaub-Allergie
- Matratzenhygiene

Darüber hinaus gab es im Fernsehen einige sehr interessante Sendungen zum Thema. Einige davon kann man sich beim Video-Portal YouTube anschauen.

Kurze Dokumentation zum Thema Milben / Milbenkot / Allergie (guter Einstieg in die Thematik)